TRägeröle

Trägeröle sind flüssige Fette die man nutzt, um

a) ätherische Öle großflächiger aufzutragen,

b) um eigene Mischungen herzustellen und

c) um sie für empfindliche Haut besser verträglich zu machen.

Es gibt sogenannte „heiße“ Öle, wie Oregano, die man nur verdünnt mit einem Trägeröl anwenden sollte, da es anderenfalls zu Hautreizungen kommen kann. Grundsätzlich kannst du jede fetthaltige Substanz als Trägeröl verwenden. Achte immer auf gute Qualität, am besten kaltgepresst und biologisch.

 

 

Fraktioniertes Kokosöl

Kokosöl ist nicht nur eine wertvolle Zutat in der Küche, es eignet sich auch hervorragend zur Haut- und Haarpflege. Der Begriff „fraktioniert“ bedeutet, dass die langen Molekülketten im Öl in kürzere Molekülketten aufgespalten wurden. Dadurch bleibt es es unabhängig von der Außentemperatur flüssig. Der Geruch ist neutral, daher eignet es sich gut, um eigene Mischungen herzustellen. Weiterhin zeichnet es sich durch seine extrem lange Haltbarkeit aus. Energetisch handelt es sich um ein kühlendes Öl, perfekt für den Sommer, aber auch wenn man zu Hautrötungen und Entzündungen neigt, da dies Anzeichen von zu viel Hitze sind. Da es völlig farblos ist, hinterlässt es keine farbigen Flecken auf der Kleidung, wie z. B. Olivenöl. Fraktioniertes Koksöl kannst Du auch bei doTERRA bestellen.

 

Jojobaöl

Ein gutes Jojobaöl erkennst du an seiner goldgelben Farbe. Gewonnen aus dem Jojobastrauch, handelt es sich eigentlich nicht um ein Öl, sondern um ein flüssiges Wachs. Ein großer Vorteil ist, dass es sehr lange haltbar ist, ohne ranzig zu werden. Der Geruch ist recht neutral, man kann es gut für Mischungen verwenden. Neben den Vitaminen A, E und F bietet es einen milden UV Schutz. Es wird auch flüssiges Gold genannt, da es die Haut wunderbar geschmeidig macht und mit einer Extraportion Feuchtigkeit versorgt. Es wird von der Haut gut aufgenommen und ist nicht komedogen, daher eignet es sich für alle Hauttypen. 

 

Mandelöl

Aus dem Samen der Mandel gewonnen, eignet sich dieses reichhaltige Öl besonders gut für trockene Haut. Es ist reich an Fettsäuren, Spurenelementen und den Vitaminen A, B und E. Es ist weitestgehend geruchsneutral , energetisch hat es eine erwärmende Wirkung. Es wird schneller ranzig als Jojoba- und Kokosöl, daher sollte man besser kleine Mengen kaufen. Es wird sehr gut von Babys und Kleinkindern vertragen. In Kombination mit Kokos- oder Jojobaöl bietet es einen leichten Sonnenschutz.

 

Olivenöl

Sofern es sich um ein hochwertiges und kaltgepresstes Olivenöl handelt, eignet es sich hervorragend zur Hautpflege. Aufgrund der ungesättigten Fettsäuren, Vitamine und Spurenelemente bietet es einen guten Schutz gegen freie Radikale. Es mindert Fältchen und versorgt die Haut neben Feuchtigkeit auch mit Lipiden. Da es immer einen Eigengeruch hat, eignet es sich weniger gut für Öl-Mischungen. Zur Gesichtspflege jedoch gemischt mit einem ätherischen Öl, kann es wunderbare Wirkungen erzielen.

Kontakt

 

aromaticalalchemy@gmail.com

Tel: +49 (0) 170 6255553

 

©2018 by Aromatical Alchemy

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon